Rezension

„Ein Monat auf dem Land“ von J.L. Carr

Ein Monat auf dem Land von J.L. Carr erzählt die Geschichte eines Restaurators, der vier Wochen in einem nordenglischen Dörfchen in einer Kirche ein mittelalterliches Wandgemälde freilegt und restauriert. Dabei lernt er nicht nur die Dorfbewohner kennen, sondern lernt auch, zu sich selbst und zu seinem inneren Frieden zurückzufinden… Ein Monat auf dem Land hat mir wieder aufs Neue gezeigt, dass Literatur oft einfach nicht meinen Geschmack trifft und ich daher kaum befugt bin, über sie zu urteilen. Doch hier fehlen in meinen Augen die für einen Roman so wichtigen Zutaten: Man identifiziert sich nicht mit den Figuren, es gibt keine spannende Handlung, keine überraschenden Wendungen, keine Höhepunkte, kein Ziel, auf das diese Buch hinausläuft.

Weiterlesen „„Ein Monat auf dem Land“ von J.L. Carr“

Rezension

„Der Sommer ihres Lebens“ von Thomas Steinaecker & Barbara Yelin

Der Sommer ihres Lebens von Thomas Steinaecker und Barbara Yelin ist ein Graphic Novel aus dem Reprodukt Verlag. Selten hat mich ein Graphic Novel emotional so tief berührt. Denn wer fragt sich nicht ab und zu: Lebe ich mein Leben so, dass ich im Alter zufrieden zurückblicken kann? Gerda, die Protagonistin dieser Geschichte, ist im Seniorenheim und stellt sich die Frage, ob sie im Leben glücklich war. Die blickt zurück auf Höhen und Tiefen, weitreichende Entscheidungen und Rückschläge, die sie geprägt haben. Ein Graphic Novel, der garantiert kein Auge trocken lässt und mich sehr bewegt hat. Lest ihn!

Weiterlesen „„Der Sommer ihres Lebens“ von Thomas Steinaecker & Barbara Yelin“

Rezension

„Panic – Wer Angst hat, ist raus“ von Lauren Oliver

Wer Angst hat, ist raus. Eine einzige Regel, die Panic zu einem der tödlichsten Spiele überhaupt macht. Und trotzdem ist der Gewinn für viele Jugendliche zu verlockend: Das Entkommen aus dem Elend und die Chance auf eine echte Zukunft. Panic – Wer Angst hat, ist raus von Lauren Oliver ist ein zeitgenössisches Jugendbuch, das vor allem für jüngere Leser Nervenkitzel und Spannung bereithält. In Erwartung eines dystopischen Romans war ich von der realitätsbezogenen Geschichte zunächst überrascht, schnell konnte mich dann aber das Spiel um Leben und Tod in seinen Bann ziehen. Weiterlesen „„Panic – Wer Angst hat, ist raus“ von Lauren Oliver“

Rezension

„Für dich soll’s tausend Tode regnen“ von Anna Pfeffer

Hey ihr Lieben!

Habt ihr Lust auf einen Jugendroman, der so schwarz ist wie der Tod persönlich? Dann ist Für dich soll’s tausend Tode regnen von Anna Pfeffer genau das Richtige für euch! Eine humorvolle Geschichte über die Außenseiterin Emi, die ihren Mitmenschen gedanklich gerne den Tod an den Hals wünscht. Aber passt auf, sonst erwischt es euch auch!

Weiterlesen „„Für dich soll’s tausend Tode regnen“ von Anna Pfeffer“