Rezension

„Adele möchte die Welt umarmen“ von Sabine Bohlmann

Natur, Idylle und eine Familie in der Großstadt – das ist der Kern des neuen Kinderbuchs von Sabine Bohlmann. Adele möchte die Welt umarmen erzählt die Geschichte der achtjährigen Adele, die mit ihren Eltern und ihren fünf Geschwistern in einem schönen Haus in der Hummelgasse wohnt. Natürlich ist so eine Familie anders als alle anderen und die Geschwister in ihrer Tagesplanung ganz besonders kreativ. Ein Buch mit viel Witz und Humor, jedoch meiner Meinung nach ein bisschen zu idyllisch und harmonievoll.

Weiterlesen „„Adele möchte die Welt umarmen“ von Sabine Bohlmann“

Rezension

„Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist“ von Ross Welford

Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist von Ross Welford ist ein unglaublich witziges Kinderbuch, das ich verschlungen habe. Eine fiese Kombination aus chinesichem Anti-Pickel-Trank und einem Nickerchen auf einer uralten Sonnenbank, macht die zwölfjährige Esther plötzlich unsichtbar. Ein Schock, aber doch hat es auch seine Vorteile. Man kann spionieren oder bestimmten fiesen Leuten eins auswischen! Eine kurzweilige, aber extrem lustige Geschichte, die mich begeistern konnte!

Weiterlesen „„Was du niemals tun solltest, wenn du unsichtbar bist“ von Ross Welford“

Rezension

„Der Welten-Express“ von Anca Sturm

Rechtzeitig zur Veröffentlichung von Band 2 Der Welten-Express – Zwischen Licht und Schatten habe ich den Auftakt der fantastischen Jugendfantasy-Reihe von Anca Sturm gelesen. Der Welten-Express erzählt eine magische Geschichte über ein rollendes Internat, die so außergewöhnlich und geheimnisvoll ist, dass man nicht umhinkommt, von ihr begeistert zu sein.

Weiterlesen „„Der Welten-Express“ von Anca Sturm“

Rezension

„Papanini – Pinguin per Post“ von Ute Krause

Papanini – Pinguin per Post ist das neue Kinderbuch von Erfolgsautorin Ute Krause. Als Emma in einer alten verbeulten Tiefkühltruhe einen Pinguin findet, ist sie mehr als überrascht. Denn der kleine Pinguin Papanini kann sprechen, will vorgelesen bekommen und den Fischstäbchen-Vorrat der Familie fressen. Klar, dass der niedliche Kerl in Emmas Leben für viel Chaos sorgt. Eine liebevoll gestaltete Geschichte,  die charmant und witzig ist, aber an manchen Stellen noch ein wenig mehr Spannung hätte vertragen können.

Weiterlesen „„Papanini – Pinguin per Post“ von Ute Krause“

Rezension

„Modermoor Castle – Die Jagd nach dem verschwundenen Löffel“ von Chris Priestely

Der Autor Chris Priestley ist vielen vielleicht durch seine gruseligen Kurzgeschichtenbände bekannt, von denen Onkel Montagues Schauergeschichten den Auftakt bildet. Die Jagd nach dem verschwundenen Löffel ist nun der erste Band einer skurril komischen Kinderbuchreihe, die auf dem Internat Modermoor Castle spielt, einer Schule für nicht besonders helle und nicht sehr reiche Kinder. Ein verschwundener Silberlöffel bringt die Schüler in helle Aufruhr, denn wenn sich der Dieb nicht findet, werden die Weihnachtsferien gestrichen! Klar, dass die Freunde Mufford und Sponge nun alles dafür tun, das Rätsel aufzuklären. Ein herrlich verworrenes und insgesamt sehr ausgeklügeltes Buch, das mich gut unterhalten konnte.

Weiterlesen „„Modermoor Castle – Die Jagd nach dem verschwundenen Löffel“ von Chris Priestely“

Rezension

„Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber“ von Ute Krause

Die Muskeltiere sind wieder da! Der lang ersehnte sechste Band von Ute Krauses beliebter Kinderbuch-Reihe beinhaltet ein neues spannendes Abenteuer der vier wagemutigen Nagetiere. In Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber werden die Muskeltiere von diebischen Hafenratten bedroht, die ihnen nicht nur Sorgen bereiten, sondern auch knurrende Mägen verursachen. Für mich ist es jedes Mal ein Fest, Ute Krauses witzige Helden auf ihre Abenteuer zu begleiten und auch von diesem war ich wieder wie immer begeistert!

Weiterlesen „„Die Muskeltiere – Pomme de Terre und die vierzig Räuber“ von Ute Krause“