Rezension

„Die Königlichen Kaninchen – Flucht aus dem Turm“ von Santa und Simon Sebag Montefiore

Die Abenteuer des kleinen Hasen Shylo bei den Königlichen Kaninchen von London geht weiter! In Die Königlichen Kaninchen – Flucht aus dem Turm haben es die langohrigen und treuen Wächter der britischen Königsfamilie diesmal mit einer ganzen Horde an Ratten zu tun, die nur eins wollen: Chaos und Unheil im Königshaus anrichten. Der zweite Band der Königliche Kaninchen-Reihe von Santa und Simon Sebag Montefiore ist leider wie so oft zwar schwächer als der Reihenauftakt, dennoch handelt es sich um eine fantasievolle und abenteuerliche Geschichte, die nahtlos an Band 1 Die Königlichen Kaninchen von London anknüpft.

Weiterlesen „„Die Königlichen Kaninchen – Flucht aus dem Turm“ von Santa und Simon Sebag Montefiore“

Advertisements
Rezension

„Wild Horse Valley“ von Kyra Dittmann

Wer die Bücher um den wilden Hengst Ostwind verschlungen hat, wird Wild Horse Valley lieben! Ohne selbst großer Pferdenarr zu sein, ziehen mich diese Geschichten über Wildheit, Freiheit und Natur irgendwie in ihren Bann. Wild Horse Valley von Kyra Dittmann erinnert zwar an einigen Stellen an die inzwischen mehrfach verfilmte Ostwind-Reihe, trotzdem konnte mich die Geschichte mit ihrem fantasievollen Schloss-Setting, den interessanten Charakteren und einer spannenden Story überzeugen, sodass ich mich auch über eine Fortsetzung freuen würde!

Weiterlesen „„Wild Horse Valley“ von Kyra Dittmann“

Rezension

„Hinter dem Café das Meer“ von Phillipa Ashley

Seid ihr noch auf der Suche nach der perfekten Urlaubslektüre? Dann lasst euch mit Hinter dem Café das Meer von Phillipa Ashley nach Cornwall entführen und verbringt einen Sommer in St. Trenyan, wo euch türkisblaues Wasser, raue Steilküsten und kilometerlange Sandstrände erwarten. Eine sommerliche und charmante Liebesgeschichte, die definitiv Lust auf Urlaub an der Küste macht.

Weiterlesen „„Hinter dem Café das Meer“ von Phillipa Ashley“

Rezension

„Hilda und der schwarze Hund“ von Luke Pearson

Hilda und der schwarze Hund ist der vierte Band der beliebten Comicreihe um die blauhaarige und abenteuerlustige Heldin Hilda. Hilda begibt sich auf die Spurensuche nach einem schwarzen Ungetüm, das die Stadt Trollberg seit Tagen in Angst und Schrecken versetzt. Dabei erhält sie unerwartet Hilfe von einem geheimnisvollen Hausgeist, der ihr Orte zeigt, von denen sie nie zu träumen gewagt hat. Luke Pearson erschafft eine wunderbare und phantastische Welt, die nicht nur Kinder unbedingt einmal betreten sollten! Hilda und der schwarze Hund hat mich verzaubert und mir wieder ein ausgezeichnetes Argument dafür geliefert, dass auch Comics Lieblingsbücher sein können.

Weiterlesen „„Hilda und der schwarze Hund“ von Luke Pearson“

Rezension

„Die Auserwählten – Kill Order“ von James Dashner

Habt ihr Thomas und die anderen Auserwählten durch das Labyrinth, die Brandwüste und die Todeszone begleitet? Dann seid ihr bestimmt gespannt zu erfahren, was 13 Jahre zuvor geschah. Im Prequel zu James Dashners Welterfolgs-Trilogie Die Auserwählten ist die Welt durch eine mächtige Sonnenerruption vollkommen zerstört worden, doch für die Überlenden der Katastrophe ist das noch nicht das Schlimmste, denn sie müssen nun einem Virus fürchten, der den Rest der Menschheit auszulöschen droht. Warum Kill Order jedoch meine Erwartungen kaum erfüllt hat und die Story mich wenig überzeugen konnte, erfahrt ihr hier denn dies ist ein Verriss.

Weiterlesen „„Die Auserwählten – Kill Order“ von James Dashner“

Rezension

„Der Himmel ist Blau, die Erde ist Weiß“ von Hiromi Kawakami & Jiro Taniguchi

Hattet ihr auch schon einmal das Gefühl, für die Liebe nicht begabt zu sein? In der Comic-Adapiton Der Himmel ist Blau, die Erde ist Weiß von Hiromi Kawakami und Jiro Taniguchi ergeht es der Protagonistin Tsukiko genau so. Bis sie auf einen ehemaligen Lehrer trifft, der ihre Welt ganz allmählich aus den Angeln hebt. Die Comic-Umsetzung des literarischen Bestsellers ist sowohl eindringlich als auch bewegend und ein einmaliges Leseereignis für alle, die sinnliche Sprache, unaufgeregte Erzählweise und japanische Kultur in einem Buch vereint sehen wollen.

Weiterlesen „„Der Himmel ist Blau, die Erde ist Weiß“ von Hiromi Kawakami & Jiro Taniguchi“