Rezension

„Eddi Error – Unser Roboter krempelt alles um“ von Anne Böhme

Einen eigenen Roboter haben, der alles für einen aufräumt – das wäre doch etwas! Für Jule und Niels geht dieser Traum in Erfüllung, denn ihr Vater bringt eines Tages vom Flohmarkt den kleinen Roboter Eddi Error mit. Der kann aber weniger aufräumen, als vielmehr für heilloses Durcheinander sorgen. Anne Böhmes Kinderbuch Eddi Error-Unser Roboter krempelt alles um ist eine zuckersüße Geschichte über einen kleine blechernen Kerl, der sich schnell in die Herzen seiner neuen Familie und seiner Leser schleicht. Eine Geschichte über eine ganz besondere Freundschaft und darüber, dass Perfekt sein gar nicht so wichtig ist.

Weiterlesen „„Eddi Error – Unser Roboter krempelt alles um“ von Anne Böhme“

Advertisements
Rezension

„Beautiful Liars – Verbotene Gefühle“ von Katharine McGee

Diese Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen! Beautiful Liars -Verbotene Gefühle ist der fulminante Auftakt einer dystopischen Jugendbuchreihe aus der Feder von Katharine McGee. Wir tauchen ein in das Manhatten im Jahr 2118, in eine Welt in der Freundschaft, Liebe, Intrigen und Lügen immer noch zum Alltag gehören, die Gesellschaft jedoch eine andere ist: denn die Menschen leben ihrem Vermögen entsprechend in einem 1000-stöckigen Hochhaus. Beautiful Liars hat mich unglaublich gefesselt und wieder meine Begeisterung für dystopische Geschichten entfacht.

Weiterlesen „„Beautiful Liars – Verbotene Gefühle“ von Katharine McGee“

Rezension

„Anne Frank und der Baum“ von Jeff Gottesfeld & Peter McCarty

Wie mag es wohl sein, die Geschichte von Anne Frank aus der Perspektive eines Baumes zu erfahren? Diese Frage habe ich mir gestellt, als ich in der Verlagsvorschau des Sauerländer Verlages das Bilderbuch von Jeff Gottesfeld gesehen habe. Anne Frank und der Baum erzählt die Geschichte von Annes Leben im Hinterhaus aus der Sicht des Kastanienbaumes vor dem Haus, den Anne in ihrem Tagebuch mehrmals erwähnt. Der Baum schaut durch das Fenster in das Versteck der Familie Frank und wird Zeuge von Annes Alltag als Untergetauchte.

Weiterlesen „„Anne Frank und der Baum“ von Jeff Gottesfeld & Peter McCarty“

Rezension

„Das Tagebuch der Anne Frank“ von Ari Folman & David Polonsky

Es gibt Bücher, die sollte jeder in seinem Leben mindestens einmal, wenn nicht sogar öfter gelesen haben. Das Tagebuch der Anne Frank zählt zu jenen Werken, die die Jahrhunderte überdauern und nie an Aktualität und Beliebtheit verlieren werden. Umso grandioser finde ich die Idee, die Geschichte von Anne und ihrer Familie nun auch einer neuen Generation junger Leser zugänglich zu machen, und zwar in Form eines Graphic Diarys.

Weiterlesen „„Das Tagebuch der Anne Frank“ von Ari Folman & David Polonsky“

Rezension

„Liebe und der erste Blick“ von Josh Sundquist

Könnt ihr euch vorstellen, wie es ist, blind zu sein? Will Porter ist sechzehn Jahre alt und von Geburt an blind. Wie er seine Welt wahrnimmt und mit welchen Schwierigkeiten er zu kämpfen hat, das beschreibt Josh Sundquist auf einzigartige Weise in seinem Roman Liebe und der erste Blick. Dieses Buch hat mich fasziniert und gleichzeitig unheimlich viel darüber gelehrt, was es bedeutet, die Welt zum ersten Mal mit eigenen Augen zu sehen.

Weiterlesen „„Liebe und der erste Blick“ von Josh Sundquist“

Rezension

„Auf Eis gelegt“ von Rebecca Michéle

Krimis zur Tea Time! Das ist bei dem stürmischen Wetter draußen gerade genau das Richtige! Was macht einen Abend vor dem knisternden Kamin nicht noch gemütlicher als eine Mordermittlung in Cornwall? In Auf Eis gelegt von Rebecca Michéle sorgt eine Leiche in der Tiefkühltruhe eines Romantic Hotels für Aufruhr bei den Gästen. Ein wunderbar spannender Krimi, bei dem alle Agatha Christie-Fans auf ihre Kosten kommen.

Weiterlesen „„Auf Eis gelegt“ von Rebecca Michéle“