Rezension

„Felix feiert Feste in aller Welt“ von Annette Langen und Constanza Droop

Neue Post von unserem allerliebsten Kuschelhasen Felix! In dem neuen Buch Felix feiert Feste in aller Welt von Annette Langen und Constanza Droop macht Felix sich auf in ein neues Abenteuer! Was ist das Neujahrsfest in China? Wie feiern die Brasilianer Karneval und was ist Purim für ein Fest in Israel? Diesmal bereist Felix ferne Länder und erfährt Wissenswertes über die Feste der unterschiedlichen Kulturen dieser Welt – mit 6 echten Briefen zum Herausnehmen!

Inhalt

Sophies Mitschüler Liang kommt aus China. Er erzählt ihr, dass in seiner Heimat das Neujahrsfest einen Monat später gefeiert wird als in Deutschland. Als Sophie Felix davon berichtet, will der es genauer wissen. Am nächsten Morgen liegt Felix nicht mehr neben Sophie im Bett – er befindet sich schon auf eine neue, abenteuerliche Reise rund um den Globus.

Meine Meinung

Die Felix-Bücher von Annette Langen und Constanza Droop wecken Kindheitserinnerungen, denn die ersten Bücher über den reiselustigen Kuschelhasen erschienen, als ich gerade 6 Jahre alt war. Seitdem ist Felix bei seinen Abenteuer schon viel in der Welt herum gekommen und Millionen Leserinnen und Leser haben ihn seitdem auf seinen Reisen begleitet. Ich bin ein großer Felix-Fan, denn die Briefe, die er Sophie nach Münster schreibt und in denen er über seine Reisen berichtet, sind wirklich zauberhaft und wecken in jedem den Entdeckergeist. Hinzu kommen die wunderschönen Illustrationen, die den Leser wie magisch in den Bann der Geschichte ziehen. Wie ihr seht, bin ich sehr begeistert von diesem neuen Buch. Ich freue mich deshalb so sehr, weil ich den letzten Band Mit Felix durch die Schweiz etwas zu überladen und schwächer als die bisherigen Bände der Reihe fand.

So merkt Sophie nicht, dass ihr Kuschelhase plötzlich wieder so reiselustig aussieht. Spätnachts, als sie tief und fest schläft, klingelt sein Glöckchen… (S. 10)

Wer kennt ihn noch nicht, den Kuschelhasen Felix, der sich gerne von Zuhause davonstiehlt, um die große weite Welt zu entdecken? Felix ist nicht nur neugierig auf alle Länder und Kulturen dieser Welt, sondern auch Sophies bester Freund – seid sie gemeinsam in der Babywiege gelegen haben. Von all seinen Reisen schickt Felix Briefe an Sophie, in seiner besten Krakelschrift, und oft sendet er auch Fotos oder Zeichnungen mit. Als Leser fühlt man sich selbst als Adressat und taucht ein in Felix kindgerechten Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten und Feste der Länder, die er bereist. Natürlich kommt Felix am Ende dann immer wohlbehalten wieder zurück. Schon als Kind habe ich Felix‘ Abenteuerlust, seinen Mut und seinen Witz geliebt – und davon hat er nach nunmehr insgesamt 9 Büchern nichts eingebüßt.

„Meine liebest Sophie, […] ich bin mit Long frühmorgens in Brasilien gelandet, und du glaubst nicht, wo! Auf der Hand der Christusstatue, die auf einem Berg hoch über der Stadt Rio de Janeiro wacht!“ (S. 16)

In jedem Brief und den darauffolgenden Seiten geht es in diesem Buch um ein kulturelles Fest, das Felix besucht. Er berichtet vom Neujahrsfest in China, vom Karneval in Rio, vom Purim-Fest in Israel, vom Zuckerfest in Jordanien, von dem Kinderfest in Japan und von dem Juhannus-Fest in Finnland. Dazu trifft er in dem jeweiligen Land Kinder, die ihm ihre jeweiligen Kulturen und alles Wissenswerte über die Feste erklären. Und auch Sophie Zuhause in Münster ist nach jedem Brief von Felix Feuer und Flamme und will die Feste am liebsten auch alle in Deutschland feiern. Doch auch in Deutschland gibt es tolle Feste, wie Sophie dann entdeckt: Karneval, Ostern oder Geburtstage! Durch die Vielfalt der Feste wird die Geschichte von Felix‘ Reise nie langweilig – im Gegenteil, sie ist spannend und abwechslungsreich und man ertappt sich dabei, selbst Fernweh zu entwickeln. Ich finde es toll, dass auf so spielerische Art und Weise schon jungen Kindern Länder und Kulturen nähergebracht werden.

„Was, wenn Felix den Weg nach Hause nicht mehr findet?“, fragt Sophie. „Keine Sorge“, sagt Papa und nimmt sie in den Arm, „der Name Felix bedeutet ‚der Glückliche‘, er wird schon wieder nach Hause kommen.“

Die Illustrationen des Kinderbuchs sind klassisch, deutsch, bestimmt noch per Hand gezeichnet und nicht digital, was den Charme des Buches noch verstärkt. Kindgerecht und farbenfroh leuchten sie auf allen Seiten und haben mich wieder unmittelbar nach dem Aufschlagen der ersten Seite in ihren Bann gezogen. Das Team mit Annette Langen und Constanza Dropp erschafft Großartiges mit den Felix-Büchern, die so wertvoll für alle Kinder sind, weil sie eine ganze Welt in sich bergen. Ich kann sie nur jedem empfehlen, denn sie haben meine Kindheit geprägt und tun es noch heute.

Fazit & Bewertung

Felix feiert Feste in aller Welt ist das wunderschöne neue Kinderbuch von Annette Langen und Constanza Droop. Die 6 echten Briefe vom reiselustigen Kuschelhasen bringen Feste und Kulturen fremder Länder in das heimische Kinderzimmer von jungen Leserinnen und Lesern. Aber nicht nur für Kinder ist dieses Buch hervorragend geeignet, auch Erwachsene lieben die Geschichten von Felix und können es kaum erwarten, die Briefumschläge zu öffnen und Teil von Felix‘ Abenteuern in der großen, weiten Welt zu werden.

Eure


Bibliographie

Annette Langen & Constanza Droop: Felix feiert Feste in aller Welt

Altersempfehlung: ab 5 Jahren

Verlag: Coppenrath

Erscheinungstermin: 01.01.2022

Seiten: 40

ISBN: 978-3649637028

Preis: 18,00 €

Vielen Dank an den Coppenrath-Verlag für das Rezensionsexemplar**

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.