Rezension

„Cryptos“ von Ursula Poznanski

Ursula Poznanski entwirft in ihrem neuen Roman Cryptos ein beklemmend aktuelles Szenario: Die Welt, wie wir sie kennen, ist für die Menschheit nicht mehr bewohnbar. Weltendesigner entwerfen alternative Realitäten, in denen die Menschen ihre Tage virtuell verbringen, während ihre Körper in sicher verwahrten Kapseln auf der Erde lagern. In einer dieser Welten geschieht jedoch plötzlich ein Verbrechen und Jana, die sie erschaffen hat, ist gezwungen zu handeln. Ein dystopischer Roman ganz nach meinem Geschmack: spannend – und bleibt noch lange im Kopf!

Inhalt

Wo lebt die Menschheit, wenn die Welt kein sicherer Ort mehr ist? Die Antwort lautet: in extra dafür ausgelegte, von Menschen designte Welten. Jana gehört zu denjenigen, die alternative Realitäten erschaffen: Fantasyländer, längst zerstörte Städte oder Urzeitkontinente. Auch das idyllische Fischerdorf Kerrybrook hat Jana entworfen, eine Welt mit kleinen Häuschen, Pups und vielen Schafen. Doch plötzlich geschieht ausgerechnet in Kerrybrook ein Mord. Wer steckt dahinter? Jana begibt sich selbst in die virtuelle Realität und macht sich auf die Suche nach dem Mörder.

Meine Meinung

Da Ursula Poznanski zu meinen Lieblingsautorinnen zählt, freue ich mich jedes Jahr auf ihr neues Jugendbuch, das immer unheimlich viel Spannung und Nervenkitzel verspricht. So auch dieses Mal! Cryptos hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen, denn schon auf den ersten Seiten wird deutlich, dass die von der Autorin entworfene Welt so fantastisch und dystopisch gar nicht ist. Nein, sie ist erschreckend nah an einer Realität, die man sich in der derzeitigen Weltlage aufgrund des Klimawandels nur allzu gut vorstellen kann.

Protagonistin der Geschichte ist die 18-jährige Jana. Sie ist Weltendesignerin bei Mastermind, dem Unternehmen, das den Menschen Zutritt zu verschiedenen Welten gewährt – je nachdem wie viel die Menschen bereit sind, dafür zu zahlen. Janas Welten sind beliebt, denn in ihnen herrscht Frieden, die Natur ist überwältigend und den Menschen, die darin leben, geht es gut. Obwohl Jana ihren Job gut macht, findet sie heraus, dass jemand sich an ihren Welten zu schaffen gemacht hat. Jemand, der ihr und auch den Menschen nichts Guts will. Mich hat Jana als Protagonist sofort gefesselt. Sie ist eine starke junge Frau, die weiß was sie will und für diejenigen, die sie liebt, alles tun würde.

Die Sonne muss eben untergegangen sein, ein roter Horizont spiegelt sich im Meer, während am Himmel bereits die ersten Sterne sichtbar werden. Ich habe mein Outfit dem Zufallsgenerator überlassen und stehe nun in Sommerkleid und Flipflops im warmen Sand. (S. 64)

Das Setting des Romans ist unglaublich gut gelungen! Ursula Poznanski entwirft nicht nur eine fantastische Welt, sondern eine ganze Reihe von Welten. Und jeder Leser wird im Laufe des Romans eine Welt finden, in die er gerne schlüpfen würde. Ob Kerrybrook oder Macandor – jede Welt ist etwas Besonderes, denn sie befindet sich immer im Wandel. Die Welten können von den Designern jederzeit verändert werden: Zur Belustigung ihrer Bewohner gibt es Rätsel, Plagen, Unwetter, Spiele und vieles mehr. Da die Menschen nur virtuell und nicht körperlich in den Welten wandeln, sind sie sich eines sicher: Sie können niemals sterben, denn ihr Körper ist sicher verwahrt in einer Kapsel auf der Erde. Mich hat die Idee dieses Settings von Anfang an überzeugt. Denn wie wird die Menschheit später mal leben, wenn durch den Klimawandel die Erde nicht mehr bewohnbar sein sollte?

Panik steigt in mir hoch; ich drücke mich hinter einen Baum, schließe die Augen und flüstere „Transfer“, ohne große Hoffnung. (120)

Die Handlung des Romans hat mich von Beginn an gefesselt. Ein Verbrechen steht zu Beginn der Geschichte sofort im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, sodass man ohne große Vorreden direkt in die Handlung hineingezogen wird. Das ist auch eine Gabe von Ursula Poznanski, die ich sehr schätze: Der Einstieg der Geschichte ist so packend, dass man den Roman nicht mehr aus der Hand legen möchte. Auch Cryptos hat mich bis kurz vor dem Ende ebenso in seinen Bann gezogen. Leider konnte mich jedoch das Ende der Geschichte nicht überzeugen. Zu sehr hatte man den Eindruck, dass die Autorin die Story schnell abschließen wollte oder musste, sodass wichtige Details, die mir als Background für die Handlung wichtig gewesen wären, gefehlt haben.

Die Laufschritte meiner Verfolger hallen im Keller wider. Ich kann nicht riskieren, dass die falschen Leute von Cryptos erfahren, deshalb wähle ich die einzige andere Möglichkeit, die mir einfällt. „Random.“ (S. 245)

Von Ursula Poznankis Schreibstil habe ich schon oft geschwärmt. Ihre Geschichten sind fantasievoll und detailreich, sodass es mühelos gelingt gedanklich in ihre Welten einzutauchen. Durch spannende Dialoge, zahlreiche Schauplatzwechsel und interessante Charaktere baut sie ein Gerüst, das jedes Jugendbuch haben sollte. Bei dieser Autorin kann man sich also sicher sein, dass sie ihr Handwerk versteht.

Fazit & Bewertung

Ursula Poznanski schafft es mit jeder Zeile des Romans ihre Leser in den Bann ihrer Geschichte zu ziehen. Durch zahlreiche Wechsel der Schauplätze, spannende Dialoge und interessante Figuren hält sie ihre Leser bei der Stange. Ebenso überzeugend gelingt es ihr, ein Szenario zu entwerfen, dass aufgrund der Klimakrise aktueller und brisanter nicht sein könnte. Eine Dystopie, deren Ende mich zwar nicht ganz überzeugen konnte, die ich trotzdem jedem empfehlen würde zu lesen.

Eure


Bibliographie

Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

Verlag: Loewe

Erscheinungstermin: 12.08.2020

Seiten: 144

ISBN: 978-3743200500

Preis: 19,95 €

Vielen Dank an den Loewe Verlag für das Rezensionsexemplar**

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.