Rezension

„Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht“ von Katharine McGee

Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht ist der zweite Band der dystopischen Trilogie von Katharine McGee. Nach dem tödlichen Sturz ihrer Freundin vom höchsten Wolkenkratzer der Welt, ist das Leben von Avery, Rylin, Leda und Watt völlig aus den Fugen geraten. Denn nur sie kennen die Wahrheit über die Umstände von Eris Tod, doch für deren Veröffentlichung, würde jeder einen sehr hohen Preis zahlen. Glamourös, gefährlich und düster – Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht ist eine Dystopie, die jeden in ihren Bann zieht!

Inhalt

New York im Jahr 2118: Im höchsten Wolkenkratzer der Welt, dem 1000-stöckigen Tower, leben die Reichen ganz oben und die armen unten. Für Avery, Watt, Rylin und Leda ist nichts mehr wie vorher, seit ihre Freundin Eris von der Spitze des Towers in den Tod gestürzt ist. Nur sie kennen die wahren Umstände von Eris‘ Tod und schweigen, weil sie alle etwas zu verlieren haben. Doch Eris‘ Freundin Mariel will herausfinden, weshalb Eris sterben musste und sich an den Beteiligten rächen. Als Calliope in den Tower einzieht und sich in die Clique einschleicht, spitzt sich die Lage zu und das hat tödliche Folgen.

Meine Meinung

Schon beim ersten Band von Beautiful Liars habe ich gedacht: Diese Geschichte wird der neue Kino-Bestseller! Ein Dystopie mal so ganz anders als Die Tribute von Panem, Die Bestimmung oder Maze Runner. Denn in dieser Dystopie geht es nicht darum, dass die Welt von bösen Mächten beherrscht wird, dass die Existenz der Menschheit in Gefahr ist oder geheime Tests an Menschen durchgeführt werden. Nein, in Beautiful Liars geht es in erster Linie um eine Gesellschaft, wie sie gar nicht so undenkbar für unsere Zukunft wäre bzw. wie sie schon jetzt eigentlich ist. Eine Gesellschaft, in der die mächtigen im wahrsten Sinne des Wortes „ganz oben“ Leben, die armen nur die unteren Etagen in einem riesigen Gebäudekomplex bewohnen und wo Intrigen, Machtspiele und Geld – vor allem Geld – das Leben der Menschen dominieren. Kommt einem bekannt vor, oder? Wie schon den ersten Band habe ich auch die Fortsetzung Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht atemlos bis zur letzten Seite durchgelesen und fand die Geschichte toll!

Das Mädchen trieb mit dem Gesicht nach unten im Wasser. Über ihr ragte eine Stadt in den Himmel, gesprenkelt mit glühwürmchengleichen Lichtern, jeder nadelstichgroße Punkt eine Person, ein zerbrechliches Fleckchen Leben. (S. 7)

Man begegnet abwechselnd den bereits aus dem ersten Band bekannten Hauptfiguren: Avery, Leda, Watt und Rylin. Jeder von ihnen hat auf seine eigenen Art mit dem Tod ihrer Freundin Eris zu kämpfen. Obwohl sie auf einer Seite stehen und die wahren Umstände vertuschen müssen, liegt der Schwerpunkt der Geschichte auf dem Streit untereinander. Denn Avery, Leda, Watt und Rylin sind sich gar nicht so eins darüber, wie man mit Eris‘ Tod und den Umständen hätte verfahren sollen und jeder von ihnen hat etwas zu verlieren. Wie auch schon im ersten Band ist es Katharine McGee sehr gut gelungen, die Charaktere der Geschichte unglaublich spannend aufzubauen und mit interessanten Persönlichkeiten auszustatten. Hinzu kommt, dass eine neue, sehr interessante Persönlichkeit eingeführt wird: Calliope.

Sie wusste nicht genau, welche Art von Reaktion sie sich erhoffte – ein dramatisches Aufspringen, tiefe Traurigkeit oder auch nur Wut -, aber was auch immer es war, sie bekam es nicht. Eigentlich reagierte Avery überhaupt nicht. (S. 145)

Calliope und ihre Mutter passen eigentlich so gar nicht in die Welt der Reichen und Schönen, denn sie haben kein Geld und erschleichen sich jegliche Annehmlichkeiten ausschließlich durch Lügen und Intrigen. Mich hat die skrupellose Vorgehensweise von Calliope und ihrer Mutter unglaublich beeindruckt. Über Jahre hinweg haben sie ein ausgeklügeltes Netz aus Lügen gesponnen, das in jeder Situation ihre Anwendung findet und dann auch von Erfolg gekrönt wird. Durch Calliope hat die ganze Geschichte im zweiten Band noch einmal eine besondere Dynamik bekommen, die ich richtig gut fand. Auch wenn sie mit dem Hauptproblem der anderen eigentlich keine Berührungspunkte hat, ist Calliopes Story dennoch mit der der anderen verwoben und macht die ganze Handlung umso spannender!

Jemanden zu verlieren, den man liebt, war schon schlimm genug, auch ohne dieser Person ständig über den Weg laufen zu müssen. Ein Teil von ihr weigerte sich immer noch zu glauben, dass es nicht nur ein schrecklicher Traum war, und hoffte, dass sie aufwachen würde, und alles wieder normal wäre. (S.320)

Was ich an der Dystopie besonders gut gelungen finde, ist, dass die Themen der Jugendlichen-Protagonisten so unterschiedlich und individuell sind : So geht es zum Beispiel auch in dieser Fortsetzung wieder um eine sehsüchtige Liebe zwischen Bruder und Schwester, einen Computer-Nerd, der sein eigenes Denken einer künstlichen Intelligenz überlässt, einem Mädchen, die ohne Hemmungen ihre Vergangenheit zu verschleiern versucht und um eine Mutter und ihre Tochter, die in einer großen, sehr zerbrechlichen Traumblase leben. Die Geschichte hat dadurch einen klaren Spannungsbogen gehabt, ist unglaublich fesselnd gewesen und ließ den Leser kaum zur Ruhe kommen.

Der Schreibstil von Katharine McGee ist von mir schon in meiner ersten Rezension zu Band 1 (Beautiful Liars – Verbotene Gefühle) über alle Maße gelobt worden. Die Autorin hat ein Händchen für atmosphärische Szenen, knisternde Dialoge und schreibt einfach unglaublich gut!

Fazit & Bewertung

Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht ist ein Muss für alle Dystopie-Fans! Mir hat diese Fortsetzung der Reihe ebenso gut gefallen wie schon Band, denn die Geschichte verspricht unglaublich spannende Charaktere, geheimnisvolle Machenschaften, Lügen, Intrigen und vor allem Macht! Lasst es euch nicht entgehen!

Eure

Weitere Bände

Band 1: Beautiful Liars – Verbotene Gefühle


Bibliographie

Katharine McGee: Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht

Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

Verlag: Ravensburger

Erscheinungstermin: 04.06.2019

Seiten: 512

ISBN: 978-3473585533

Preis: 9,99 €

Vielen Dank an den Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar**

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.