Rezension

„Thalamus“ von Ursula Poznanski

 

Ursula Poznanski trifft mit ihrem neuen Thriller den Nerv der Zeit! Als Medizinjournalistin wendet sich die Autorin diesmal den Chancen und Risiken der Hirnforschung zu. Schauplatz von Thalamus ist eine abgelegene Rehaklinik, in der Patienten mit Hirnschäden behandelt werden. So auch Timo, der sich in der Klinik von einem schweren Schädelhirntrauma erholt und während seines Aufenthalts Zeuge merkwürdiger Vorkommnissen wird. Ein spannungsgeladener und nervenaufreibender Thriller, der mich unglaublich aufgewühlt und schockiert hat! Nervenkitzel pur!

Weiterlesen „„Thalamus“ von Ursula Poznanski“

Advertisements
Buchiges

Der Mann, der Harry Potter nach Deutschland brachte – 20 Years of Magic

[Werbung|Kooperation] Vor 20 Jahren kam ein Kinderbuch auf den deutschsprachigen Buchmarkt, das Millionen begeisterte Leserinnen und Leser hervorbringen und ganze Generationen prägen sollte: Harry Potter und der Stein der Weisen. Ein Welterfolg, den anfänglich viele nicht für möglich hielten. Viele Verlage lehnten die Rechte von Harry Potter wegen der Länge ab und begingen damit den wohl größten Fehler ihrer Geschichte. Kaum jemand kennt jedoch den Mann, der zugriff und Harry Potter nach Deutschland holte. Klaus Humann, der erst kurz zuvor vom Fischer Verlag zu Carlsen gewechselt war, erkannte das große Potential der Reihe und verhalf damit nicht nur dem Verlag zu großem Erfolg, sondern bescherte einem ganzen Land eine einzigartige und märchenhafte Geschichte. In einem Interview mit welt.de verriet Klaus Humann, welche Faktoren dazu beitrugen, die Harry Potter-Bücher zum Erfolg zu führen.

Weiterlesen „Der Mann, der Harry Potter nach Deutschland brachte – 20 Years of Magic“

Rezension

„Mumins 1 – Die gesammelten Comic-Strips“ von Tove Jansson

Ein Kinderbuchheld, den jeder kennen sollte: Mumin aus dem Mumintal! Den urkomischen und herrlich witzigen Geschichten vom kleine Troll Mumin und seinen Freunden hat der Reprodukt Verlag Berlin nun eine eigene Sammelreihe gewidmet. Tove Janssons gesammelte Comic-Strips aus den 50er Jahren sind nicht nur für Kinder ein Lesevergnügen, sondern bieten auch Erwachsenen viel Spaß und Stoff zum Nachdenken! Ein wunderbares Buch, mit dem ich viel gelacht habe, das mir aber auch so manche Lebensweisheit mit auf den Weg gegeben hat.

Weiterlesen „„Mumins 1 – Die gesammelten Comic-Strips“ von Tove Jansson“

Rezension

„Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs & Cassandra Jean

Diese Geschichte ist schon als Roman etwas ganz Besonderes  als Comic-Adaption aber noch viel mehr! In Die Insel der besonderen Kinder begibt sich Jacob nach dem Tod seines Großvaters auf die Spuren von dessen fantastischen Geschichten und begegnet auf einer Insel besonderen Kindern, die in einer Zeitschleife leben. Jacob erfährt, dass auch er besonders ist und Übergriffen böser Mächte fürchten muss. Nicht nur der Autor Ransom Riggs selbst, auch ich liebe die zeichnerische Umsetzung von Cassandra Jean, die den Roman und seine spannende Geschichte nicht besser hätte darstellen können!

Weiterlesen „„Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs & Cassandra Jean“

Rezension

„Deathline – Ewig wir“ von Janet Clark

Eine Liebe über den Tod hinaus. Josies und Rays Geschichte ist noch nicht zu Ende! Gefährliche Mächte treiben in ihrer Heimatstadt ihr Unwesen seitdem Ray über die Deathline gegangen ist. Explodierende Elektrogeräte, ein FBI-Agent, der zu viele Fragen stellt und Geheimnisse, die niemand erfahren soll halten Josie und ihre Freunde in Atem. Deathline – Ewig wir von Janet Clark ist der zweite Band der Deathline-Dilogie aus dem cbj Verlag. Die Fortsetzung der Jugend-Fantasy-Geschichte, hat mich unterhalten, konnte mich jedoch nicht so sehr überzeugen, wie der Reihenauftakt.

Weiterlesen „„Deathline – Ewig wir“ von Janet Clark“

Rezension

„Der Bergmann“ von Natsume Sōseki

Ein junger Mann flieht aus seinem Elternhaus, es zieht ihn ins Dunkel, er will sich umbringen. Doch dann kommt der Wendepunkt: Das Leben im Bergwerk gibt dem jugendlichen Antihelden neue Kraft. Der Bergmann von Natsume Sōseki ist ein Roman, der nicht nur die Existenz eines einzelnen Mannes im Spiegel seiner Verzweiflung widergibt, sondern auch ein kritisches Bild der japanischen Gesellschaft entwirft. Die weisen Gedanken und Wahrnehmungen des Protagonisten haben mich in ihren Bann gezogen hinzukommt, dass das Buch mir noch aus einem ganz besonderen Grund etwas bedeutet.

Weiterlesen „„Der Bergmann“ von Natsume Sōseki“