Rezension

„Adele möchte die Welt umarmen“ von Sabine Bohlmann

Natur, Idylle und eine Familie in der Großstadt – das ist der Kern des neuen Kinderbuchs von Sabine Bohlmann. Adele möchte die Welt umarmen erzählt die Geschichte der achtjährigen Adele, die mit ihren Eltern und ihren fünf Geschwistern in einem schönen Haus in der Hummelgasse wohnt. Natürlich ist so eine Familie anders als alle anderen und die Geschwister in ihrer Tagesplanung ganz besonders kreativ. Ein Buch mit viel Witz und Humor, jedoch meiner Meinung nach ein bisschen zu idyllisch und harmonievoll.

Weiterlesen „„Adele möchte die Welt umarmen“ von Sabine Bohlmann“

Rezension

„Untendrumherumreden – Alles über Liebe und Sex“ von Hannah Witton

Was hat der Carlsen Verlag mir denn da geschickt? war mein erster Gedanke, als ich dieses Buch auspackte. Ein Buch über Liebe und Sex, und darüber soll ich auf meinem Blog schreiben? Das kann ja nur peinlich werden… Oder nicht? Die YouTuberin Hannah Witton nimmt in ihrem Buch Untendrumherumreden – alles üer Liebe und Sex kein Blatt vor den Mund und klärt auf – über Liebe, Sex, LGBTQ+, Körperwahrnehmung, Verhütung und vieles mehr. Man pickt sich einfach das Thema heraus, was einen gerade interessiert. Ein witziges und sehr lehrreiches Aufklärungsbuch der anderen Art für Mädchen und Jungen ab 14 Jahren.

Weiterlesen „„Untendrumherumreden – Alles über Liebe und Sex“ von Hannah Witton“

Rezension

„Rat der Neun – Gezeichnet“ von Veronica Roth

Rat der Neun – Gezeichnet von Veronica Roth ist der Auftakt eines Fantasy-Zweiteilers, der mich völlig enttäuscht hat. Noch nie ist es vorgekommen, dass ich ein Buch abgebrochen habe bis jetzt. Fantasy in neuer Dimension… heißt es auf dem Buchrücken. Für mich war dieses Buch jedoch (zumindest bis dorthin, wo ich es gelesen habe) Fantasy in ihrer frustrierendsten und ödesten Form. Zwei Schicksale, miteinander verbunden und doch so unterschiedlich, kämpfen ums Überleben in einer Welt voller Gewalt und Rache. Klingt an sich ganz gut, doch hält die Geschichte nicht das, was man erwarten sollte.

Weiterlesen „„Rat der Neun – Gezeichnet“ von Veronica Roth“

Monatsrückblick

Der Dezember und der Januar im Rückblick

Der Dezember und der Januar waren für mich sehr Sachbuch-lastige Büchermonate. Daher habe ich mich entschlossen, auf meinem Blog eine neue Kategorie zum Thema Sachbücher zu eröffnen, in der nun auch regelmäßig Rezensionen erscheinen sollen. In den letzten Wochen habe ich fünf Sachbücher, ein Kinderbuch, ein Comic und zwei Romane gelesen. Natürlich habe ich auch wieder eines der Bücher zu meinem persönlichen Highlight gekürt. Außerdem erfahrt ihr in diesem Beitrag, welche neuen Bücher in den letzten Wochen bei mir einziehn durften.

Weiterlesen „Der Dezember und der Januar im Rückblick“

Rezension

„Schriftstellerinnen“ von Katharina Mahrenholtz & Dawn Parisi

Es kann nie genug über berühmte Autorinnen in der Weltliteratur geschrieben und gelesen werden. Denn lange Zeit wurde ihr Werk nicht anerkannt und auch heutzutage sind Schriftstellerinnen auf dem Buchmarkt gnadenlos unterrepräsentiert. Umso wichtiger ist es, ihre spannenden Biographien und ihre großen Werke zu sammeln, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Dieses Buch ist für alle, die Bücher lieben und alle, die die wichtigsten Frauen in der Literatur kennenlernen wollen.

Weiterlesen „„Schriftstellerinnen“ von Katharina Mahrenholtz & Dawn Parisi“

Rezension

„Die Schwestern von Mitford Manor – Gefährliches Spiel“ – von Jessica Fellowes

Eine glamouröse High Society, berüchtigte Diebinnen und ein Mord Die Schwestern von Mitford Manor – Gefährliches Spiel ist der zweite Band über die skandalumwitterte Familie Mitford aus England. Autorin Jessica Fellowes, Nichte des Downton Abbey-Drehbuch-Autors Julian Fellowes, entwirft einen britische Teatime-Krimi für Fans der 20er Jahre, der mich zwar gut unterhalten, aber nicht gänzlich überzeugen konnte.

Weiterlesen „„Die Schwestern von Mitford Manor – Gefährliches Spiel“ – von Jessica Fellowes“